Praktischer Tierschutz

Praktischer Tierschutz

Da lebt man friedlich vor sich hin und hat so gut wie nichts im Sinn,
die Zeitung hat man schon gelesen, was in der Welt so los gewesen.
Der Kater, dieser kleine Bengel, sieht, wenn er schläft, aus wie ein Engel.
Er döst und schnorchelt katzenleise und demonstriert auf seine Weise,
das eine Katz – das ist kein Witz – gehört zum kostbaren Besitz.
Besitzer bin ich lange schon und seine Treue ist mein Lohn.

Da schreckt er auf und schaut zur Tür, und sieh‘, ein fremdes Katzentier
überschreitet unsre Schwelle und begibt sich auf die Schnelle hin zu einer Futterstelle.
Und an diesem guten Ort, stillt seinen Hunger er hinfort.
Wie das Tier wohl drauf gekommen, das es hier würde angenommen?
Der Instinkt ist’s nicht allein, es muss wohl auch die Hoffnung sein,
dass ihm hier nun Hilfe werde, die es nötig braucht auf Erden.
Sich ganz alleine durchzubringen, davon kann es ein Liedchen singen!
Es muss also ein Kater sein, der da so vegetiert allein.

So ging es eine ganze Zeit. Der Kater fraß, blieb eine Weile
und ging dann wieder wortlos fort an einen unbekannten Ort.
Er war zerzaust und ungepflegt und da hab‘ ich mir überlegt,
ihn zu einem Arzt zu führen, zu prüfen ihn auf Herz und Nieren.
Diesen Kater einzufangen, war kein leichtes Unterfangen.
Es gelang mit List und Tücke und zu unser aller Glücke.
Mit einer lieben Freundin treuer Helfershand, der Kater sich ganz schnell beim Arzt befand.
Der Lazarus war angekommen und wurd‘ in Augenschein genommen.

Der Menschheit ganzer Jammer blickt mich an!
Was hat man diesem armen Tier getan?
Mit einer sanften Leichtnarkose, erspart man ihm die Schmerzneurose,
dann wird er gründlich durchgecheckt und Einiges dabei entdeckt.
Die Männlichkeit wird ihm genommen und fortan zählt er zu den Frommen.
Das Filz-Fell wird zurecht gestutzt und ein Skalpell dabei benutzt.
Ich sitze zitternd still daheim und leide mit dem Katerlein.
Der Frau Doktor dank‘ ich herzlich und erwart‘ die Rechnung schmerzlich.
Ein Loblied sei den Helfern gesungen,
die Renovierung ist gelungen!

© Hedi V. 28.04. 2015